die neue stvo – auch für potsdam?

liebe leidensgemeinschaft,

wusstet ihr schon? ab 1. september gilt die neue straßenverkehrsordnung: die neuerungen im vergleich zur alten stvo sind über dieses blog anzuschauen: http://www.rad-spannerei.de/blog/2009/07/13/alte-und-neue-stvo-fur-radfahrer/

eigentlich soll diese neue stvo radfahrerInnen mehr rechte einräumen. ihr habt aber davon noch gar nichts gemerkt? vielleicht liegts daran, dass es in potsdam kaum (oder gar keine?) fahrradstraßen gibt, nirgends ausreichend platz auch noch für inlinescater wäre, viele fahrbahnen einfach gar keine markierungen für fahrräder haben und so die 2m mindestbreite für fahrradwege kein problem für die stadt darstellen. fahrradwege sollen möglichst wenige einfahrten, etc. aufweisen – da frage ich mich, ob sie den fahrradweg in der kurfürstenstraße nicht bald lieber ganz abschaffen (erstes stück radweg auf der hegelallee gibt es nur „illegal“, dann hört er vor dem nauener tor auf, um plötzlich in schönster roter markierung links von den parkenden autos und rechts neben dem berufsverkehr mit einer breite von ca. 1m wieder zu beginnen, wäre ja ein anfang, allerdings ist nach der ampel erstmal schluss, das dritte stück – lapidar mit einer weißen linie, die bis zum ersten parkenden auto reicht, markiert – befährt die wagemutige fahrradfahrerin dann quasi allein mit sich, gott und den aufgebrachten autofahrern, die möglichst schnell zur stadtautobahn wollen und gelangweilt austesten, wie dicht sie an das fahrrad herankommen, ohne dass es umfällt – von den rechts parkenden autos abgesehen…radfahren auf bürgersteigen aber weiterhin nur mit ausdrücklicher erlaubnis durch ein extra-schild…





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: